Inhalts-Übersicht                                Bildershows
Sitemap                                               Slideshows

Das Bambus-Lexikon     
   Die Bambus-Enzyklopädie
     The Bamboo Lexicon
       Le Lexique de Bambou

Phyllostachys atrovaginata

- Schwarzer Knospen Bambus -

Synonym: Ph.congesta
Ein stämmiger und gut winterharter Bambus

Bambus des Jahres 2011

Endlich wird mein heimlicher Favorit etwas populärer und bekommt vielleicht den Stellenwert, der ihm eigentlich zu steht. Die dicken Halme im Vergleich zu anderen winterharten Arten, wie Aureosulcata, Bissetii, Humilis und Co, werden hoffentlich den bisher eher selten gepflanzten Atrovaginata vielen Pflanzenfreunden gefallen.

Bambus:Phyllostachys atrovaginata

15 Jahrer alter Solitär bei Jos in Holland.

Bambus:Phyllostachys atrovaginata

5 Jahre alte Pflanze Nähe Hannover.

Beschreibung von Phyllostachys atrovaginata von Ned Jaquith
USA:
Common name: Incense Bamboo
Maximum Height: 35-40 feet
Diameter: 2.75 inches
Hardiness: -10°F 
( listed by the American Bamboo Society at -15°F)
USDA Zone recommended 5b through 10.  (may do fine in 5a)

Formerly called Phyllostachys congesta, this bamboo is very quick growing. This is an excellent bamboo for landscaping use due to its rapid growth, relatively large diameter canes in relation to height, and straight upright culms. Phyllostachys atrovaginata has an unusual characteristic in that the culms have a wax on the surface with a fragrance somewhat like sandalwood. Like water bamboo, Phyllostachys heteroclada, this species has air canals in the rhizomes and roots which are an adaptation for growing in wet soils.  It begins shooting for us here in Portland during the last week of April. The new shoots are among the best tasting and have an interesting culm sheath pattern. Also, good quality wood for crafts.

'Grenn parfume Bamboo'  from Tissue culture plants, Oprins Belgium.
Seit 2006 auch aus Gewebekultur (Invitro oder Laborvermehrung'in Vitro') als 'Green Perfume' in Umlauf.
In Deutschland erreichen die Phyllostachys aus Invitro-Vermehrung die angebenen Höhen innerhalb von 10 Jahren nicht annähernd. Die Pflanzen wachsen mit dünnen Halmen sehr buschig und treiben in den ersten 5-7 Jahren so gut wie keine Ausläufer. Die Bambusse aus Gewebekultur vefügen leider nicht über eine ausreichende Winterhärte in unseren Breiten!
Höhe:4,00 bis 7,00 m (China: bis 8 m)
Halme:grün, bemehlt, später -grün, im Alter leicht gräulich, senkrecht, relativ dick und stämmig, hartes Holz, bis 5 cm Ø, anfangs dicht stehend, später mit großem Halmabstand. Neue Halme verbreiten einen leichten Geruch von Sandelholz.

Sandelholz: Heimat Indien. Verwendung als wohlriechendes Möbelholz und zu Parfümeriezwecken. Das rote Holz, das zum Teil, in den stärksten Blöcken auch Kaliaturholz genannt wird.
Blätter:hellgrün, häufig leicht clorotisch, klein, wenig Blattmasse
Wuchs:straff aufrecht bei etablierten Pflanzen, wenige, aber starke und lange Ausläufer, aus denen später die Halme wie an eine Schnur gereiht austreiben
Standort:sonnig bis halbschattig, Wärme liebend, Trockenheit und in der warmen Jahreszeit Nässe vertragend
Winterhärte:-18° bis -25°. Bei etablierten Pflanzen. In den strengen Wintern 2008 bis 2011 keine Frostschäden Nähe Hannover.
Platzbedarf:ab 10,00 m²
Verwendung:Solitär, großer Hain, hoher Sichtschutz. Wächst in jedem normalen Boden, auch in Böden die in der warmen Jahreszeit nass oder feucht sind.

Der Platzbedarf richtet sich auch nach dem Standort, denn in den wärmeren Regionen in Süd- und West-Deutschland können die Phyllostachys doppelt so schnell wachsen, wie z. B. in Schleswig-Holstein, Nordniedersachsen oder Dänemark.
Bemerkungen:Sprossen essbar.
Die Halme riechen bei dem Aneinanderreiben des Holzes nach Weihrauch.

Seit 2006 auch aus Gewebekultur (Invitro oder Laborvermehrung'in Vitro') als 'Green Perfume' in Umlauf.
In Deutschland erreichen die Phyllostachys aus Invitro-Vermehrung die angebenen Höhen innerhalb von 10 Jahren nicht annähernd. Die Pflanzen wachsen mit dünnen Halmen sehr buschig und treiben in den ersten 5-7 Jahren so gut wie keine Ausläufer. Die Bambusse aus Gewebekultur vefügen leider nicht über eine ausreichende Winterhärte in unseren Breiten!
 

Austriebe zur Identifizierung

Bambus:Phyllostachys atrovaginata

In Norddeutschland treibt ...

Bambus:Phyllostachys atrovaginata

Phyllostachys atrovaginata in der Regel ...

Bambus:Phyllostachys atrovaginata

ab Mitte Juni aus.

Bambus:Phyllostachys atrovaginata

In wärmeren Regionen ca. 2-3 Wochen früher.

Bambus:Phyllostachys atrovaginata

In Schleswig-Holsten 3-4 Wochen späterl

Bambus:Phyllostachys atrovaginata
Bambus:Phyllostachys atrovaginata

Zirka 15 Jahre alter Solitär ...
Bambus:Phyllostachys atrovaginata

...in Holland

Phyllostachys atrovagintata im Sommer 2010 bei Hans Prins in Nord-Holland.

Bambus:Phyllostachys atrovaginata
Bambus:Phyllostachys atrovaginata
Bambus:Phyllostachys atrovaginata
Bambus:Phyllostachys atrovaginata

Verschiedene Ansichten.

Bambus:Phyllostachys atrovaginata

Dekorative Halmscheide mit Spreite (Zunge) von Atrovaginta

Bambus:Phyllostachys atrovaginata

Bestand von Phyllostachys atrovaginata in China.

Bambus:Phyllostachys atrovaginata

Austrieb im August 2010 Nähe Hannover.

Phyllostachys atrovaginata 2006

Bambus:Phyllostachys atrovaginata

Austriebe am 18. Juni 2006

Bambus:Phyllostachys atrovaginata

Nähe Hannover

Bambus:Phyllostachys atrovaginata

Der neue Halm erreichte am 17. Juli eine Höhe von 5 m

Bambus:Phyllostachys atrovaginata

Am 26. Juli eine Höhe von 6 m

Bambus:Phyllostachys atrovaginata

Bemehlter Neuhalm (Nodie = Knoten, die Verdickung am Halm)

Unbeblätteter Halm von Phyllostachys atrovaginata

Bambus:Phyllostachys atrovaginata

Neuhalm Anfang August 2006. Der Zweig bildet sich aus

Bambus:Phyllostachys atrovaginata

Bemehlte Nodie

Bambus:Phyllostachys atrovaginata

Internodie = Zwischenknoten = Halmabschnitt des neuen Halmes 30. Juli

Rhizome von Phyllostachys atrovaginata 2006

Auf den nachfolgenden Bildern sehen Sie die Wüchsigkeit der Phyllostachys an einer 10 Jahre alten Pflanze. Die Wüchsigkeit bzw. der Ausbreitungsdrang der Ausläufer treibenden Bambusarten wird immer wieder unterschätzt.

Nach meiner, nun mehr länger als 30 jährigen Erfahrung, haben die hoch wachsenden Phyllostachys-Arten (Höhen über 7 m) einen Platzbedarf von mindestens 15-25 Quadratmeter, wenn sie mit einer Rhizomsperre begrenzt werden. Wird z. B. Phyllostachys atrovaginata ohne Begrenzung gepflanzt, so kann sich die Pflanze innerhalb von 10 Jahren auf einer Fläche zwischen 50-70 Quadratmeter ausbreiten, je nach Bodenbeschaffenheit und  Standort (Region).

Die Abbildungen zeigen die Rhizome, die ich auf einer Fläche von 150 Zentimeter Länge und 50 Zentimeter Breite ausgegraben habe. Der Zeitaufwand betrug ungefähr 90 Minuten und war nur mit einem stabilen Rodespaten unter zu Hilfenahme einer Astschere möglich!

Bambus:Phyllostachys atrovaginata
Bambus:Phyllostachys atrovaginata
Bambus:Phyllostachys atrovaginata


Druckversion der Seite:http://www.fargesia-bambus.de/phyllostachys-atrovaginata0.html

Das Bambus-Lexikon wurde 2005 als frei zugängliche Datenbank nach meiner Idee erstellt und erarbeitet. Das Bambus-Lexikon wird von mir laufend aktualisiert. Mit diesen Webseiten und den Bambusinformationen möchte ich meine mehr als 35 jährigen Bambuserfahrungen, mein Wissen und alle von mir gesammelten Daten und eigene Erfahrungen aus dem In- und Ausland an die vielen Pflanzenfreunde weitergeben, um den Bambus in unseren Breiten noch populärer zu machen und seine vielseitige Verwendbarkeit einer breiten Öffentlichkeit vermitteln. Mein Lexikon erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und ist kein Wissenschaftliches Werk.
Die Inhalte der Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte und Hinweise kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Anbieter der Seiten jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.
Die angegebenen Werte (Höhe, Winterhärte etc.) sind Durchschnittswerte, die je nach Standort erheblich voneinander abweichen können und gelten nicht für Bambus im Kübel. So wird ein Phyllostachys vivax 'Aureocaulis' im norddeutschen Küstenbereich und Dänemark selten über 5 Meter hoch, während diese Sorte z. B. in Süd-West-Deutschland bereits nach ein paar Jahren diese Höhe erreicht. In den wärmeren Regionen unseres Landes schon nach ca. 7 Jahren mehr als 8 Meter hoch sein kann.
Über Mitarbeit, Anregungen, Ergänzungen, Erfahrungswerte, Pflanzendaten und Bilder, aber auch über Kritik, bin ich jederzeit dankbar. Sollten Sie mir Bilder per Email senden,  so geben Sie damit gleichzeitig Ihr Einverständnis für eine Veröffentlichung auf diesen Seiten. Bitte per Email senden an : FV@Bambus-Lexikon.de
Mein Dank geht an 1. Stelle an meine liebe Frau, ohne deren Geduld, Liebe und Verständnis es für mich nicht möglich gewesen wäre, die riesige Datenmenge in das Web zu stellen. / Last but for sure the more imporant, I would like to thank my wife. She is my love, my best friend and so much more... Without her understanding, patience , love , it wouldn't have been possible for me to put together  this huge amount of data in the web. THANK YOU Angel. / Mes remerciements s’adressent en premier lieu à ma chère femme, sans sa patience, son amour et sa compréhension, il n’aurait pas été possible pour moi de mettre en ligne cette immense quantité de données.
Ich habe bis 2009 in meiner Freizeit mehr als 8500 Stunden am PC verbracht und besonders in den Wintermonaten, Abend für Abend (häufig bis zum frühen Morgen) und fast das ganze Wochenende, oft auch ungeduldig und schimpfend (wenn der Computer mal wieder seine Macken hatte) am PC verbracht!

Für die Überlassung vieler guter Fotos geht mein besonderer Dank an Daniel Kunz aus der Schweiz. Für die Bereitstellung einiger Fotos bedanke ich mich bei den Bambusfreunden im In- und Ausland. Das Bambus-Lexikon ist ein privates, frei zugängliches Lexikon.

Sollten Sie mir ein Nachricht mit Bildern zusenden, so geben Sie mit damit Ihr Einverständnis zur anonymen Veröffentlichung im Bambus-Lexikon.

Copyright: Sämtliche Inhalte, Design, inklusive aller Bilder und Bildershows sind urheberechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt bei mir.
Eine Verwendung von Texten, Bildern und anderen Informationen ist grundsätzlich untersagt. Für eine Weiterverwendung benötigen Sie meine Zustimmung.

© All text and photos are protected by copyright. No unauthorized copy and use permitted in other media. fv@bambus-lexikon.de

Fred Vaupel im Frühjahr 2005

 


 
 

Bambustage in Lehrte-Steinwedel


vom 2. - 9. April 2009


Feiern Sie mit uns in den Frühling.

MO-FR 10-18.30 Uhr
SA 10-16 Uhr
SO 5. April: Schautag von 11-16 Uhr

• Bambuspflanzen in großer Vielfalt •
• Neue Buddhafiguren aus verschiedenen Materialien •
• Tolle Accessoires und Ideen aus Bambus und Granit •

ausblenden